Über mich

Kremena Hofherr-Racheva

geboren 1974, verheiratet, eine Tochter und einen Stiefsohn

M. Sc. Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin

Fachkunde Verhaltenstherapie für Erwachsene, Kinder und Jugendliche
Fachkunde für Psychotherapie im Einzel- oder Gruppenformat

Lieber Leser, Liebe Leserin,

mein Lebensweg begann 1974 in Bulgarien und verlief über ein Erststudium der Betriebswirtschaftslehre in Berlin mit Studienaufenthalte in Spanien als Stipendiatin, gefolgt von einigen Jahren Berufserfahrung in der Wirtschaft. Schlussendlich bewegte mich mein großer Wunsch Psychologie zu studieren und den langen Werdegang einer Psychologin zu beschreiten. Im Folge erfahren Sie mehr über einige meiner Qualifikationen, Arbeits- und Ausbildungsstationen.

Weitere Qualifikationen

  • Autogenes Training (bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen)
  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobsen (bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen)
  • Hypnose (bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen)

Arbeitsstationen

  • Medizinisches Zentrum Geisberg am Standort Winterthur; ambulante Psychotherapie mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen. Schwerpunkt: breite Band an allen bekannten Störungsbilder
  • Sinova Tagesklinik für Psychosomatik, Aulendorf; Schwerpunkt: Somatoformestörungen, Depression und Persönlichkeitsstörungen
  • ZfP Weissenau, Station für Akut- und Allgemeinpsychiatrie
  • ZfP Weissenau, Station für Krisenintervention und Trauma bei jungen Erwachsenen
  • Universitätsklinikum für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Ulm; Setting Persönlichkeitsstörungen
  • ZfP Weissenau, Station für Altenpsychiatrie; Alterspsychiatrische Ambulanz

Ausbildungsweg

  • Fachausbildung für Psychologische Psychotherapeutin am Ausbildungsinstitut für Psychotherapie Bodensee, Konstanz
  • Psychologiestudium an der Universität Ulm
  • Weiterbildung für Neurofeedback am BEE Medic, Schweiz
  • Weiterbildung zur Schematherapie für Kinder und Jugendliche am IST-K Schematherapie Köln, Christoph Lose
  • Weiterbildung für Narrative Expositionstherapie (NET) als Traumatherapie an der Uni Konstanz